30.05.2022, 17:00 Uhr | Babylon

Informationsveranstaltung: Multiple Sklerose – was gibt es Neues? (Berlin) kostenfrei

Für Interessierte und Betroffene

Einladung zum Kinofilm „Balanceakt“ ab 15:30 Uhr | Der Eintritt ist frei

Vor der Informationsveranstaltung laden wir Sie herzlich zum Kinofilm „Balanceakt“ ein! Der Film startet um 15:30 Uhr im großen Kinosaal des Kino Babylon in Berlin Mitte. Eine selbstbewusste Architektin (Julia Koschitz) muss von einem Tag auf den anderen mit der Diagnose einer Multiplen Sklerose zurechtkommen. Während sie selbst insbesondere unter der plötzlichen Hilfsbedürftigkeit leidet, belastet die Krankheit auch ihre Familie, die mit Ohnmacht und Überforderung reagiert.  „Ein Stimmig inszeniertes Drama, das die Figuren und Beziehungen glaubhaft zeichnet und von einer ausgezeichneten Hauptdarstellerin getragen wird.“ – so lautet die Kritik. Eine separate Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Wir danken Mona Film für die Unterstützung.

Kribbelnde Haut, Taubheitsgefühle, Sehstörungen, Lähmungen – das können erste Anzeichen einer Multiplen Sklerose (MS) sein. In Deutschland leiden etwa 250.000 Menschen daran. Früher bedeutete MS für Betroffene oft eine anhaltende und deutliche Beeinträchtigung. Heute ist die Krankheit durch Forschung und Therapie besser beherrschbar geworden.

Welche aktuellen Fortschritte gibt es hier? Wie wird die Krankheit am besten behandelt? Das erklären bei unserer Veranstaltung am Welt-MS-Tag Fachleute von der Charité – Universitätsmedizin Berlin und vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Dabei wird auch die neue MS-Patientenleitlinie vorgestellt, die die Hirnstiftung mit unterstützt hat. Die Leitlinie zeigt für Betroffene verständlich, was MS ist und welche Standards es in der Behandlung gibt. Außerdem gibt es einen Überblick zu Selbsthilfeangeboten in Berlin. #WeltMSTag

Info-Flyer zur Veranstaltung (mit Klick auf das Bild ansehen und herunterladen)

Programmablauf ab 17:00 Uhr

  • Prof. Dr. Kathrin Reetz, stellvertretende Präsidentin der Deutschen Hirnstiftung: Die Deutsche Hirnstiftung – ein kurzer Überblick
  • Prof. Dr. Klemens Ruprecht, Charité Campus Berlin-Mitte: Was gibt es Neues aus Forschung und Therapie zur Multiplen Sklerose?

Danach ist Zeit für Ihre Fragen. Die Veranstaltung wird ca. 2 Stunden dauern.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, für unsere Planungen freuen wir uns aber über eine Kontaktaufnahme:

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen, daher wird es vor Ort ein Hygienekonzept entsprechend der dann geltenden Maßnahmen geben. Falls Sie unsicher sind oder Fragen dazu haben, sprechen Sie uns gerne an.

Nutzen und fördern Sie unsere kostenfreie Beratung!

Ihre Spende oder Mitgliedschaft hilft uns helfen.

Ihre Ansprechperson

Anne Katrin Pawelzik
Leiterin der Geschäftsstelle
pawelzik@hirnstiftung.org
Tel. 030 531437936

Zur Veranstaltung anmelden

=