21.09.2022, 17:00 Uhr | Online-Veranstaltung

Was gibt es Neues in der Behandlung von Demenz und Alzheimer?

Für Interessierte und Betroffene

Das Gedächtnis lässt nach. Ist der Grund eine Demenz, was lässt sich tun? Tatsächlich gibt es für Demenz über 50 mögliche Ursachen. Mitunter lassen sich diese beheben, etwa eine Entzündung oder ein Vitamindefizit. Steckt eine degenerative Erkrankung wie Alzheimer dahinter, ist auch hier wichtig, früh die Ursache zu kennen. Die Krankheit lässt sich zwar nicht heilen, aber oft abbremsen. Welche neuen Erkenntnisse es dazu gibt, erfahren Sie bei unserer Veranstaltung am Welt-Alzheimer-Tag.

Programmablauf

  • Prof. Dr. Kathrin Reetz, stellvertretende Präsidentin der Deutschen Hirnstiftung: Die Deutsche Hirnstiftung – ein kurzer Überblick
  • Prof. Dr. Jörg Schulz, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen: Neues zur Alzheimer-Krankheit
  • Dr. Ana Costa, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen: Risikofaktoren der Demenz – was kann man tun?
  • Dr. Bruno Fimm,  Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen: Fahreignung bei Demenz – was ist zu beachten?

Danach ist Zeit für Ihre Fragen. Die Veranstaltung wird ca. 2 Stunden dauern.

Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt. Zur Anmeldung

Sie erhalten weitere Informationen per Mail. Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns über eine Spende.

Mit einer Spende helfen Sie uns, Veranstaltungen weiterhin kostenlos durchführen zu können.

Jetzt hier klicken und spenden.

Ihre Ansprechperson

Anne Katrin Pawelzik
Leiterin der Geschäftsstelle
pawelzik@hirnstiftung.org
Tel.: 030 /  531437936